Forschung


Seit 2022 bin ich als Junior Scientist am Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung und am Institut für Personal, Organisation und Dienstleistungsmanagement der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt tätig. Im Rahmen dessen bin ich an mehreren Bildungs- und Forschungsprojekten beteiligt.

 

IMST: Innovationen machen Schulen Top

IMST (steht für Innovationen machen Schulen Top) ist ein österreichweites Bildungsprojekt, das innovative Lehrer:innen fördert, die ihren Unterricht in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik verbessern bzw. neu gestalten wollen.

 

Bei IMST bin ich für die österreichweite Koordination der Netzwerktätigkeiten und für administrative Tätigkeiten zuständig. Auch setze ich mich forschend mit der Lehrer:innenfortbildung auseinander.

 

EIL: Educational Innovation Lab

Das EIL (steht für Educational Innovation Lab) am Lakeside Science & Technology Park in Klagenfurt fördert Bildungsinnovator:innen, die sich auf das Thema "Sustainable MINT" und die Methodik des "forschend–entdeckenden Lernens" konzentrieren bzw. mit ihrem Vorhaben zu diesem Themenbereich beitragen.

 

Über das Institut für Organisation, Personal und Dienstleistungsmanagement der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt bin ich in der Begleitforschung des EIL tätig. Dabei setze ich mich mit den Themen "Innovation und organisationalem Lernen" auseinander.

Sustainall: Sustainability Education in All-Day Schools

Das Bildungs- und Forschungsprojekt SustainAll (steht für Sustainability Education in All-Day Schools) ist in den Ländern Österreich, Deutschland, Portugal und Norwegen beheimatet. Im Rahmen des Projekts werden berufsbegleitende Weiterbildungsmodule für Lehrer:innen aus Ganztagesschulen entwickelt.

 

Über das Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt bin ich bei diesem Projekt als Forscher zu den Themen "Bildung für nachhaltige Entwicklung" und "transformative Bildung" tätig. Auch wirke ich bei den Weiterbildungsmodulen für Lehrer:innen mit.

proSTEM

Am Bildungs- und Forschungsprojekt proSTEM sind 13 Länder beteiligt. Es wird vom ICSE (steht für International Centre for STEM Education) der Pädagogischen Hochschule in Freiburg koordiniert. Im Mittelpunkt steht die Fortbildung von Lehrer:innen in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

 

Über das Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt bin ich als Forscher im Bereich Lehrer:innenfortbildung tätig.