Aus unseren Kursen und Veranstaltungen

Am 23. Mai 2017 gründeten wir offiziell den Verein für unser Projekt der Schule des Lebens. Schon vier Monate vorher - seit Jänner - hatten wir überlegt, erprobt und ein Team auf die Beine gestellt, das die ersten Schritte gemeinsam gehen wollte. Vieles haben wir schon erreicht und hat weiter Form angenommen. Das haben wir gefeiert.

Bis zu diesem Wochenende war ich noch nie direkt mit dynamischer Meditation in Verbindung gekommen. Zwar habe ich persönlich einige Erfahrung mit Meditation und unterschiedlichen Zugängen auf diesem Gebiet, jedoch war mir dieser Ansatz bis zu dem Zeitpunkt noch neu – was aber glücklicherweise kein weiteres Hindernis darstellte. Als sehr angenehmer erster Eindruck bleibt mir bis heute die offene und herzliche Aufnahme in die Gruppe, was es mir sehr erleichterte, mich zu öffnen und voll und...
Haben Sie schon einmal meditiert? Sind sie dabei still dagessessen und haben Ihre Gedanken beobachtet, Verspannungen gespürt, Sich selbst, Ihre Ungeduld und Ihre Emotionen kennengelernt?

"Die Schule des Lebens Österreich" will größer werden: Wir wollen nicht nur eine Schule gründen, sondern auch Lernen, wie ein gelungenes Leben - alleine, sowie in Gemeinschaft - funktioniert. Um das zu vermitteln, veranstalten wir des öfteren nette kleine Infotage.

Ich besuche die „Schule des Lebens“. Wir arbeiten auf die Matura hin und bereiten uns gemeinsam auf die jeweilige Zulassungsprüfung vor. Wir beginnen meist um 9 Uhr. Dann machen wir uns an die Arbeit, manchmal gibt es auch eine Gruppenbesprechung. In dieser können wir sagen, was uns am Herzen liegt. Auch Kritiken an den Unterrichtenden. Es wird in der „Schule des Lebens“ mit Schaubildern gearbeitet.