· 

Mit Liebe Lernen


Wie kann ich meinen Mitmenschen vermitteln was ich weiß?

"Diese Frage bewegt jeden", so Markus Messerschmidt: Eltern und deren Kinder, Jugendliche, Lehrer, Angestellte, Manager, wie auch Politiker. Mit der folgenden Schaubild-Übergabe tauchen Sie in eine Schule des Lebens ein, die vermittelt, wie Lernen nachhaltig gestaltet und Wissen erfolgreich vermittelt werden kann.

 

Markus Messerschmidt greift in der Schilderung auf seine Erfahrungen als Lehrer an der Schule des Lebens Österreich und seine Zeit am Colearning Wien zurück. Von umfassender Bedeutung ist dabei auch seine Forschung mit dynamischen Meditationsformen und seine wissenschaftliche Tätigkeit zum Thema Lernen.


Zur Übersicht:

Mit Liebe Lernen - Wissen erfolgreich vermitteln

Die einzelnen Kapitel im Überblick:

Teil 1 - Die Grenzen unserer Wahrnehmung

Diese Schaubild-Übergabe erzählt von den Grenzen unser Wahrnehmung. Markus M. beantwortet die Frage, wie der Mensch mit seinen Sinnen und seiner Gedächtnisleistung die Welt wahrnimmt - und findet sich dabei in der Philosophie der Radikalen Konstruktivisten wieder.


Teil 2 - Die Qualität unserer Wahrnehmung

Der Mensch hat keinen unmittelbaren Zugang zur Welt - er konstruiert sich seine Vorstellung von der Welt nach und nach. Bedeutend dabei ist, dass eine solche Vorstellung immer unvollständig oder widersprüchlich sein wird: Der Mensch ist immerwährend mit einem "blinden Fleck" konfrontiert.


Teil 3 - Der Blinde Fleck - Anschaulich gesehen

Es ist wichtig, dass wir wissen, dass wir nicht wissen - bzw. nicht alles sehen können. Dieser Versuch soll anschaulich vermitteln, was damit gemeint ist: In der Betrachtung der Welt gibt es immer einen Punkt den wir nicht sehen.


Teil 4 - Die Unvorhersehbarkeit

"Finden sie sich in der Unvorhersehbarkeit wieder", so die Botschaft dieses Videos. Die Welt, die wir wahrnehmen verändert sich (oftmals) auf eine Weise, wie wir es nur schwer fassen können: Sie ist eine "nicht-triviale Maschine", so Heinz von Foerster, in der wir immerwährend dem Unbekannten - unserem blinden Fleck - begegnen.


Teil 5 - Das Fühlen

Mit vermeintlichen Widersprüchen und Unvollständigkeiten - dem Unbekannten bzw. dem blinden Fleck - konfrontiert, begegnet der Mensch seinen eigenen Emotionen und Gefühlen: Diese Beziehung mit uns selbst nachhaltig zu gestalten ist eines der bedeutendsten Elemente für ein erfolgreiches Lernen in der Schule des Lebens - und wegbereitend für ein liebevolles Miteinander.


Teil 6 - Die Schule des Lebens

Nachhaltige Bildung

Zu Lernen und sich zu Bilden bedeutet zugleich ein Hin-Fühlen. Bildung hat das Potential einen liebevoll-nachhaltigen Umgang mit uns selbst - mit der Unvorhersehbarkeit des Lebens und unseren eigenen Emotionen und Gefühlen - zu ermöglichen:  Das Erwerben von Wissen wird dabei zu einer ganz persönlichen und sensiblen Entdeckungsreise.

 

Das Fühlen

Durch das Erfühlen des eigenen Körpers ist der Mensch in der Lage sich selbst kennenzulernen und seinen gegenwärtigen blinden Flecke zu entdecken. Das bedeutet vor allem auch eine Begegnung mit dem Unbekannten und macht erfolgreiche Bildung erst möglich. Das Hin-Fühlen und Annehmen lernen machen wir in unserer Schule durch Meditation erlebbar - wir lernen uns übend nach und nach selbst kennen.

 

Sprachliches Miteinander

Im Gemeinsam-in-der-Sprache-Sein haben wir die Möglichkeit, uns auf unsere blinden Flecke hinzuweisen und ein kulturell reifes Miteinander zu gestalten das für das selbstständige Denken und Hin-Fühlen Platz gibt. Wir erleben, dass dieses Selbstverständnis von Miteinander zu einem ausgewogenen Leben und zu Fröhlichkeit führt.



Zur Person:

Markus Messerschmidt hat an der Karl-Franzens Universität Graz Umweltsystemwissenschaften studiert. Sein Forschungsschwerpunkt umfasst das Studium der Möglichkeiten eines nachhaltigen Lernens des Menschen und der Gesellschaft. Zudem ist er Lehrer für Dynamische Meditation. Gemeinsam mit Freunden und seinem Bruder Thomas hat er die Schule des Lebens Österreich gegründet.

 

Markus Messerschmidt ist Verfasser des Buchs:

"Mit Liebe Lernen: Eine nachhaltige und kybernetische Auseinandersetzung mit dem Leben"

 


>> Hier können Sie das Schaubild downloaden:

 

Download
Schaubild_Wissensvermittlung_Markus Messerschmidt
0 Schaubild.JPG
JPG Bild 1.8 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0